Info Verein

Lage der Boßelstrecke

Kreisverband 12 WHV

Sportunfall melden ARAG

Neujahrsboßeln 2019

Spielplan Frauen

Alle Ergebnisse KLVOl

Zum Nachdenken

JHV 2019

Spielplan Männer

Ergebnisse Landesverbände

Platt snacken un verstahn

Kohlessen

 

Kreis 12 Termine

Spielplan Senioren

Männerabend

Vereinsmeisterschaft

Boßeln 2020

Kreis 12 Termine

Das boßeln wird immer begehrter, auch wir freuen uns auf Deine aktive Mitwirkung in Fedderwarden!

Du willst Boßlerin oder Boßler werden?  Info Ansprechpartner siehe unter “De Vörstand”.

Ein - Großes Dankeschön - an Gero Meischen, für viele Jahre Arbeit an die TOOLE Seite des Boßelsports - von den Fedderwarder/Innen!

86904912365712ed9135c63d5c9e3dba

Fedderwarden, ein Vorort der Stadt Wilhelmshaven.

Hier wurde ein Traum von Ingo Neumann, Robert Janßen, Heino Beckhaus und Hermann Schaaf wahr.

Ein zweijähriges Bestreben wurde belohnt. In mühevoller Freizeitarbeit haben sie den Fedderwardern das Boßeln schmackhaft machen können.

Am 1. August 1983 war es schließlich soweit. Die aus 21 Mitgliedern bestehende Gruppe wurde von 17 Gründungsmitgliedern als Verein ins Leben berufen.

Der erste Punktkampf am 2.10.1983 in der Kreisklasse Wilhelmshaven gegen “Freesenspeel” Sande war die erste Nagelprobe und ging mit 14 Schoet und 130 Trae verloren.

Durch das stete Ansteigen der Mitgliederzahlen erhöhte sich auch der Sportgerätebedarf, so dass man am 1.11.1984 mit den Einsammeln von Altpapier begann, was pro Tonne damals DM 175,-- einbrachte.

1985 trainierte man intensiv den Friesischen Mehrkampf. An fast jedem Montag übten 10 bis 25 Akteure. Zweimal war der Verein in den folgenden Jahren Ausrichter des Friesischen Mehrkampfs für den Kreisverband Wilhelmshaven. Der Verein begann, Freundschaftskämpfe gegen den Ostfriesenverein Wilhelmshaven, die Boßelvereine Heidmühle, Horsten und Osnabrück durchzuführen. 1985 nahm man am Autobahnboßeln in Nordhorn teil. Am Dorffest beteiligte sich der Verein mit einer selbstgebauten Zielboßelanlage. Das erste Jugendboßelturnier wurde durchgeführt. Das einhundertste Mitglied wurde der Öffentlichkeit präsentiert. Eine zweite Mannschaft wurde ins Rennen geschickt, da die Erste den Aufstieg in die Kreisliga Wilhelmshaven schaffte.

1987 wollten die Frauen auch nicht länger zusehen und bildeten eine Mannschaft. Es wurde eine Jugendmannschaft schnell und erfolgreich aus der Taufe gehoben

Das 1ojährige Bestehen wurde 1993 mit einem Boßelfest in “Lübcke’s Bayernzelt” in Fedderwarden gefeiert. Das zweite Boßelfest fand 1994 statt, jedoch war es auch das letzte in dieser Form.

Im Juli 2007 musste auch das “Deutsche Haus” seine Tür schließen. Nun hat nicht nur Sengwarden sondern auch Fedderwarden einen Versammlungsort verloren, der schon Frühgeschichtlich ein besonders wichtiger Anlaufpunkt war.  
Zuflucht fand man beim TuS Fedderwarden. Rudi hat uns 5 Jahre die Tür geöffnet, nach seinem frühenTod sprang Martina in seine Rolle als Vereinswirtin. Sie musste 2016 erkennen das Sie meistens für 1 Euro die Stunde die Zeit dort verbrachte und gab als Vereinswirtin auf.

Die Mannschaften Frauen, Männer und Senioren beschlossen den “Kultkrug” in Sillenstede als Vereinslokal

zu nutzen, Detlef Lübben gab uns bis ende Juli 2017 ein Zuhause.

Durch einen starken Zuspruch und Werbung für den Verein gelang es den bis zu 30 jährigen Aktiven in 2017 22 Aktive von 5 bis über 70 Jährige für den KBV Fedderwarden zu gewinnen.

Die Besonderheit im 34 Vereinsjahr, wir konnten eine Bleibe finden das auch im 35 Vereinsjahr noch als Vereinsheim  auszubauen ist und im August 2018 vorgestellt werden kann.

In der Saison 2017 / 2018 starteten 1 Frauenmannschaft, 2 Männermannschaften sowie eine Seniorenmannschaft.  


Trotz großer Schwierigkeiten versucht

(Moderne Arbeitswelt immer längere Öffnungszeiten, lässt Fitnesszentren aus den Boden schiessen. Hier hecheln Menschen wiederum hinter Maschinen her! Kameradschaft, Zusammenhalt dass gesellige Vereinsleben und ein Miteinander bleiben auf der Strecke)

der heutige Vorstand, der kein leichtes Ehrenamt übernommen hat, eine Vereinskameradschaft im

KBV “He löppt noch” Fedderwarden 1983 e.V.  in Takt zu halten, damit auch junge Sportler/Innen

des Boßeln im Verein eine gute Zukunft und Erfolg haben.

Lüch up un fleu herut

1_Vors_Manfred_1994
Mühlenscheune

Impressum: (Dat Herkomen)

Klootschießer und Boßel Verein “He löppt noch” Fedderwarden 1983 e.V

Registereintrag: Beim  AG Oldenburg im Vereinsregister 130213

Vertreten durch: 1. Vorsitzender Manfred Gerdes 26419 Stummeldorf 14 Tel. 04423---7115

Hinweis:
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Der KBV Fedderwarden e. V. hat Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für all diese Links gilt: Der KBV Fedderwarden e. V. möchte ausdrücklich betonen, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat. Deshalb distanziert sich der KBV Fedderwarden e. V. hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf ihrer Homepage und macht sich deren Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen die auf dieser Homepage angemeldeten Banner oder Links führen.

Copyright © Start 2004 bis 2018

Erstellt vom: 1.Vorsitzenden Manfred Gerdes - Stummeldorf 14 - 26419 Sillenstede

Tel. 04423---7115     oder   ma-gerdes>ät<t-online.de

Datenschutzmanagement

des KBV “He löppt noch” Fedderwarden 1983 e.V.

Gültig ab 25.05.2018

Die männliche Schreibweise gilt auch für die weibliche Schriftform.

Der KBV “He löppt noch” Fedderwarden 1983 e.V. informiert sich und seine Mitglieder über den Datenschutz und die damit verbundenen Rechte und Pflichten und sorgt für deren ordnungsgemäße und fristgerechte Einhaltung.

Der KBV “He löppt noch” Fedderwarden 1983 e.V. erhält von seinen Mitgliedern personenbezogene Daten, die im Rahmen der Mitgliedschaft zur ordnungsgemäßen Vereinsverwaltung unter Beachtung der Regelungen nach dem  Bundesdatenschutzgesetz (BD SG) und der europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DS GVO) erfasst, gespeichert und verarbeitet werden.

Zur Vereinheitlichung des Verfahrens hält der KBV “He löppt noch” Fedderwarden 1983 e.V. die Vorlage  €Datenschutzerklärung der Vereinsmitglieder (Datenschutz, Datenschutzerklärung, Widerspruchsrecht) mit Bestätigungsvermerk seitens der Mitglieder bereit, die das Mitglied ausfüllt und unterschreibt (Bringschuld). Die Erklärungen werden im KBV “He löppt noch” Fedderwarden 1983 e.V. beim Vorsitzenden aufbewahrt. Eine Kopie erhält das jeweilige Mitglied.

Eine indirekte Weitergabe der Daten erfolgt dadurch, dass neben dem KBV “He löppt noch” Fedderwarden 1983 e.V. auch der Kreisverband 12 WHV e.V.,  KLV-Oldenburg e.V. und FKV e.V., SSB WHV e.V., LSB-Nds e.V. im Rahmen ihrer satzungsgemäßen Aufgaben nur abgestuft (Name ; Vorname ; Geburtsdatum) Zugriff auf jene Daten haben. Eine indirekte Weitergabe der Daten erfolgt im Rahmen von Pflichtmeldungen und Pflichtangaben an Banken und Sparkassen nur im dazu notwendigen Umfang. Für das Gästebuch hat jeder die Pflicht mit seinen Daten Sorgfältig umzugehen es werden keine Daten vom KBV “He löppt noch” Fedderwarden 1983 e.V. weiter an Dritte übergeben.

Eine Weitergabe von Informationen, Texten oder Fotos von oder über Mitglieder an vereinseigene oder insbesondere an externe Medien, erfolgt nur in Verbindung mit den satzungsgemäßen Aktivitäten des KBV “He löppt noch” Fedderwarden 1983 e.V. Eine darüber hinausgehende Verwendung von Informationen, Texten oder Fotos in Medien bedarf der Zustimmung der Betroffenen im Einzelfall.

In Zusammenarbeit zwischen dem KBV “He löppt noch” Fedderwarden 1983 e.V.. und seinen Mitgliedern werden die Daten im Bedarfsfall jeweils zeitnah aktualisiert.

Dieses ”Datenschutzmanagement” des KBV “He löppt noch” Fedderwarden 1983 e.V. wird jährlich überprüft und der Mitgliederversammlung zur Genehmigung vorgelegt. 

Wilhelmshaven, den 25.05.2018  Manfred Gerdes

Ein Verein muss immer dann einen Datenschutzbeauftragten bestellen, wenn in der Regel mindestens zehn Personen im Verein ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind. Dies ist in §  38 BDSG-neu geregelt worden.

Zurück

Hier geiht dat bold wieder !